Happy InvoiceErweiterte BETA-Version

Happy Invoice

AGB - Allgemeine Geschäftsbedingung

I. Allgemeines, Vertragsinhalt

1. Betreiber der Webseite www.happyinvoice.de istLydia & Hubert Lohmaier GbR, Pfarrer-Neumeier-Str. 3, 94577 Winzer, Germany, USt.-ID: DE259496654, Tel: 09901-9480931, E-Mail: (im folgenden HappyInvoice genannt).

2. Der über diese Webseite angebotene Service spricht Onlinehändler und darunter insbesondere Buchhändler im Onlinehandel an. Es werden gleichermaßen Unternehmer (auch Kleinunternehmer) als auch Verbraucher (Privatverkäufer) bedient. Es können Bestellungen von Onlineplattformen wie z.B. Amazon, AbeBooks, Achtung-Buecher, Booklooker, Buchfreund, ZVAB, ZVAB-Antiquaria, Antikbuch24 und Biblioman verarbeitet werden. Weitere Plattformen können u.U. und auf Wunsch relativ einfach und zeitnah aufgenommen werden. Soweit auf einer der vorgenannten Plattformen andere Waren als Bücher angeboten werden, können auch solche Waren von HappyInvoice verarbeitet werden.

3. HappyInvoice hat zum Ziel, beim teilnehmenden Händler per E-Mail eingehende Bestellungen automatisiert vom E-Mail Postfach des Händlers einzulesen und aus den eingelesenen Daten Rechnungen zu generieren. HappyInvoice soll den Händler von Routine-Kommunikation entlasten und übernimmt dazu die mit den eingelesenen Bestellungen zusammenhängende Kommunikation mit den jeweiligen Kunden. Dazu versendet HappyInvoice zum Bestellablauf gehörende E-Mails wie z.B. Rechnungs-Emails, Versand von Informationen bei Änderung des Bestellstatus (z.B. Trackinginfos), Zahlungsbestätigungen, Zahlungserinnerungen, Mahnungen, usw.

4. Mit abgeschlossener Registrierung beginnt HappyInvoice nicht automatisch, Ihr E-Mail Postfach zu scannen. Sie müssen nach der Registrierung zunächst die notwendigen Verbindungsdaten an HappyInvoice übermitteln, um eine Verbindung beider Softwarekomponenten zu ermöglichen. Anschließend befindet sich der Service in einem Testmodus, um dem Händler das Kennenlernen der Oberfläche zu ermöglichen. Erst nach Umschalten von HappyInvoice in den sog. Live-Modus wird Ihr E-Mail Postfach auf Bestellungen hin gescannt. Es werden nur solche E-Mails ausgewertet, die einem Bestellschema der o.g. Angebotsplattformen für Bücher entsprechen. Daten aus anderen E-Mails werden nicht erfasst. Zur Unterscheidung von E-Mails werden der Sender sowie der Betreff herangezogen. Soweit diese beiden Faktoren nicht auf eine Bestellung schließen lassen, wird der Inhalt der E-Mail weder gelesen noch irgendwie anders erfasst. Allerdings setzt Ihr E-Mail Server die betreffende E-Mail auf den Status „gelesen“, so dass dringend empfohlen wird, ein eigenes Postfach zum Empfang von Bestell-Emails einzurichten.

II. Vertragsschluss, Vertragsdauer, Kündigung, Kosten

1. Der Vertrag zwischen HappyInvoice und Ihnen kommt mit Ihrer Registrierung auf dieser Webseite zustande. Die Mindestvertragsdauer beträgt 6 Monate und verlängert sich automatisch auf den 30.06. oder 31.12. des jeweiligen Vertragsjahres, sofern nicht 4 Wochen vor Ablauf der Vertragsdauer schriftlich gekündigt wird. Die Kündigung bedarf der Schriftform. Es genügen ein E-Mail bzw. ein Brief. Der Service – also das Verarbeiten der Bestell-Emails durch HappyInvoice - kann jederzeit durch den Händler abgeschaltet werden. Die Deaktivierung der Verarbeitung von Bestell-Emails durch HappyInvoice wird nicht als Kündigung interpretiert bzw. akzeptiert.

2. Die Dienste unserer Webseite sowie die Webseite selbst befinden sich im Beta-Stadium (=fortgeschrittenes Teststadium). In diesem Stadium fallen für die Nutzung der durch diesen Webauftritt bereitgestellten Dienste keine Kosten an. Ob diese hier bereitgestellten Dienste in Zukunft gegen geringes Entgelt kostenpflichtig werden, ist im Moment noch offen. In jedem Fall werden die Teilnehmer vorher dazu frühzeitig informiert und können eine zukünftige, kostenpflichtige Nutzung ablehnen oder annehmen. Für diesen Fall gilt ein sofortiges, beidseitiges Sonderkündigungsrecht.

3. Bei Verstößen gegen die Allgemeine Geschäftsbedingung, gegen das Gesetz oder aus sonstigen wichtigen Gründen können teilnehmende Händler von der Nutzung von HappyInvoice ausgeschlossen werden. In diesem Fall behält sich der Seitenbetreiber ein sofortiges Kündigungsrecht vor.

4. Der Betreiber behält sich weiterhin ein sofortiges Kündigungsrecht für den Fall vor, dass der teilnehmende Händler den Service für unangemessene Handlungen missbraucht (z.B. Verkauf rechtswidriger Artikel, Versand von SPAM, o.ä.).

III. Gewährleistung, Haftung

1. Der Dienst befindet sich momentan in einer erweiterten Testphase und wird dem Nutzer aus diesem Grunde auch unentgeltlich zur Verfügung gestellt. Dem Nutzer stehen dementsprechend auch keine Mängelgewährleistungsansprüche zu.

2. Wir garantieren nicht die ununterbrochene Erreichbarkeit unserer Internetpräsenz.

3. Wir übernehmen im Hinblick auf die Erbringung des Dienstes bzw. die Nutzung durch den jeweiligen Teilnehmer ferner keine Zusicherungen oder Garantien.

4. Wir haften nur für Schäden, gleich aus welchem Rechtsgrund, die von uns oder unseren gesetzlichen Vertretern grob fahrlässig oder vorsätzlich verursacht wurden. Für einfache Erfüllungsgehilfen ist die Haftung zudem auf Vorsatz begrenzt. Die vorstehende Haftungsbeschränkung betrifft vertragliche wie auch außervertragliche Ansprüche. Unberührt bleibt davon die Haftung nach dem Produkthaftungsgesetz. Weiter gelten die Haftungsbeschränkungen nicht bei uns zurechenbaren Körper- und Gesundheitsschäden oder dem Verlust des Lebens.

5. Soweit wir zum Schadensersatz verpflichtet sind, ist der zu leistende Ersatz, soweit gesetzlich zulässig, der Höhe nach auf den üblichen zu erwartenden Schaden begrenzt.

IV. Datenhaltung, Datenschutz, Auskunftsrecht

1. Zu diesen Themen sehen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung ein. Den entsprechenden Link finden Sie in der Menüleiste unten.

V. Pflichten des Betreibers, Sorgfaltspflichten

1. Der Betreiber hat dafür zu sorgen, dass der angebotene Service regulär zur Verfügung steht. Eine Garantie für eine ständige Verfügbarkeit wird jedoch nicht übernommen. Ein Anspruch auf die Nutzung der auf der Webseite verfügbaren Dienste besteht nur im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten. Der Betreiber bemüht sich um eine möglichst unterbrechungsfreie Nutzbarkeit seiner Dienste. Jedoch können durch technische Störungen (wie z.B. Unterbrechung der Stromversorgung, Hardware- und Softwarefehler, technische Probleme in den Datenleitungen) zeitweilige Beschränkungen oder Unterbrechungen auftreten.

VI. Pflichten des Vertragsnehmers

1. Der Teilnehmer verpflichtet sich mit der Registrierung, alle Daten wahrheitsgemäß und vollständig anzugeben.

2. Die Daten zu den Bestellungen kommen allein vom teilnehmenden Händler. Der Händler hat dafür zu sorgen, dass keinerlei gesetzlich untersagte Daten über den Service von HappyInvoice verschickt werden. Gesetzlich untersagte Daten sind zum Beispiel: Pornografie, Propagandamittel, Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen, volksverhetzende Artikel, Artikel die Rechte Dritter verletzen, jugendgefährdende Schriften, Urheberrechtsverletzungen, Markenrechtsverletzungen, Namensrechtverletzungen, usw. Sie können dies ausschließen, indem Sie keine solchen Artikel anbieten. HappyInvoice übernimmt keine Gewährleistung, dass die weitergeleiteten Daten gesetzeskonform sind, der Händler trägt hierfür die alleinige Verantwortung.

3. Der Vertragsnehmer hat die Pflicht beim Bemerken von offensichtlichen Fehlern den Betreiber umgehend darüber zu benachrichtigen. Evtl. noch enthaltene Fehler wird der Anbieter bei Meldung incl. ausreichender Fehlerbeschreibung möglichst zeitnah beheben. Eine ausreichende Fehlerbeschreibung beschreibt den Fehler an sich, soweit bekannt die Umstände, die zum Fehler geführt haben, sowie die eingesetzte Arbeitsumgebung (Art+Ausstattung+Version von Rechner, installiertem Betriebssystem und Browser).

4. Homepage-Layouts, verwendete Grafiken und Bilder, Sammlungen von Beiträgen sowie einzelne Beiträge sind urheberrechtlich geschützt. Eine Vervielfältigung oder Verwendung ist ohne ausdrückliche Genehmigung des jeweiligen Autors nicht gestattet.

VII. Erfüllungsort und Gerichtsstand sowie Schlussbestimmungen

1. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist, soweit rechtlich zulässig, der Sitz des Unternehmens. Das Unternehmen ist allerdings berechtigt, Ansprüche gegen den Kunden auch an jedem anderen für diesen zuständigen Gericht geltend zu machen.

2. UN-Kaufrecht ist ausdrücklich ausgeschlossen.

3. Für Business-Kunden (B2B-Geschäfte) gilt ausschließlich deutsches Recht.

4. Gemäß Verordnung (EU) Nr. 524/2013 weisen wir für Privatkunden darauf hin, dass zur außergerichtlichen Streitbeilegung von verbraucherrechtlichen Streitigkeiten seitens der Europäischen Kommission eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) eingereichtet worden ist. Diese Plattform finden Sie unter http://ec.europa.eu/consumers/odr . Falls Sie im Falle einer Unstimmigkeit mit uns Kontakt aufnehmen möchten, lautet unsere E-Mail Adresse wie folgt: .

5. Änderungen oder Ergänzungen zum Vertrag bedürfen zu ihrer Rechtswirksamkeit der Schriftform. Mündliche Nebenabreden wurden nicht getroffen. Sollten einzelne Teile der vorstehenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen unwirksam oder nichtig sein oder werden, soll an ihre Stelle diejenige gesetzliche Regelung treten, die dem wirtschaftlich Gewollten am Nächsten kommt. Ansonsten bleiben die übrigen Bestimmungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen hiervon unberührt.

 
 
Stand: 18.05.2018
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.